Hinweis: Durch Einloggen werden die Regeln akzeptiert.
#1

Ungebildete Bürger kosten dem Staat Milliarden

in Bundespolitik 13.04.2011 12:47
von pro-bamberg • 38 Beiträge

http://www.welt.de/wirtschaft/article131...Milliarden.html

Leider kann man in diesem Artikel nicht die Nationalität der Ungebildeten nachlesen.

nach oben springen

#2

RE: Ungebildete Bürger kosten dem Staat Milliarden

in Bundespolitik 04.02.2012 10:14
von Sammler • 10 Beiträge

Dafür verantwortlich ist die Kuschelpädagogik und die verfehlte Integrationspolitik. Klare Linien fehlen, Orientierung ist durch Begriffsaufröselung, denglisch und Verlotterung immer weniger gegeben. Man spart bei der Bildung und setzt die Bildungsstandards herunter um die breite Masse studieren lassen zu können. Man lehrt nicht die Deutsche Sprache, wenn sie nicht beherrscht wird, man verändert den Duden. Da braucht es keine Nationalitätsanalyse. Verantwortlich sind alleine die deutschen Relativierer, Bildungsvereinfacher und Sinnlosintegrierer, die nur an ihre eigene Lohntüte denken und nicht an das Wohl unseres Volkes. Schlimm ist, dass bis in Regierungskreise und den ehemals konservativen Parteien diese Alt68er-Mentalität Platz gefunden hat. Schlimmste Vertreterin ist Frau v. d. Leyen. Die eher noch konservativ wollende Familienministerin Kristina Schröder wird auf Grund ihres noch jungen Alters nicht für voll genommen und zu Handlungen gedrängt, die keineswegs bürgerlich sind. Eine Frauenquote ist auch ein Beispiel für verfehlte Frauenverachtende Politik. Die geringe Bildung scheint in höchsten Kreisen angekommen zu sein.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jinshuiqian0713
Forum Statistiken
Das Forum hat 567 Themen und 650 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor